2001 hat die UNO den 21. September zum Internationalen Weltfriedenstag erklärt. Die Sekundaria hat sich 2020 mit einem Projekttag beteiligt, um das gemeinsame Ziel für ein Leben in Frieden zu unterstützen. Lesen Sie hier wie die 6 Meter große Taube durch Klosterneuburg „fliegt“ und was Jane Goodall damit zu tun hat.

 Als die Jugendlichen der Sekundaria im Juni 2020 die Möglichkeit hatten Dr. Jane Goodall live in Wien zu erleben, war das spektakulär! Sie ist eine inspirierende Frau, die auch unsere Schülerinnen und Schüler ermutigt hat, die persönlichen Stärken zu erkennen und Verantwortung zu übernehmen ein friedvolles Zusammenleben von Mensch, Tier und Natur. Seit 2002 ist Dr. Jane Goodall auch UNO-Botschafterin und unterstützt besonders den Weltfriedenstag. Und so hat sie die Schülerinnen und Schüler auch im Herbst noch inspiriert.

Die Sekundaria hat sich von der großen Jane Goodall Roots & Shoots Friedenstaube beeinflussen lassen (die Anleitung ist online verfügbar) und in vielen Stunden gemeinsamer Bastelarbeit eine Friedenstaube mit 6 Meter Flügelspannweite gebaut. Am 21. September ist diese Taube als Symbol für Frieden durch Klosterneuburg getragen worden. Außerdem entstanden Plakate, ein Friedensbalken für den Schulgarten, Postkarten, Origami-Friedenstauben, sowie eine Ausstellung über viele spannende FriedensnobelpreisträgerInnen der letzten Jahrzehnte, die im Stiegenhaus der GaLeMo zu sehen ist.

„Konflikte zu vermeiden ist Werk der Politik; den Frieden aufzubauen ist Werk der Erziehung.“(Maria Montessori)

img-20200918-wa0002
img-20200918-wa0001
img-20200918-wa0003
img-20200918-wa0004
img-20200918-wa0006
img-20200918-wa0008
img-20200918-wa0009
img-20200918-wa0010