Jedes Kind wird als einzigartige Person und Mensch respektiert. Sein Wohlergehen und seine Bedürfnisse nehmen wir ernst. Als Mitglied einer Gemeinschaft muss es die allgemein gültigen Regeln des Zusammenlebens achten und befolgen. Im Konfliktfall haben die SchülerInnen die Möglichkeit den Konflikt gemeinsam mit den PädagogInnen zu regeln. Ziel ist es, die Kinder für die unterschiedlichen Wahrnehmungen jedes Einzelnen (jeder hat den Konflikt etwas anders erlebt) sensibel zu machen, dies zu akzeptieren und Möglichkeiten zu finden, um in kommenden ähnlichen Situationen anders damit umgehen zu können.